Malgorzata Roclawska - Sopran

© Anna Świeczkowska

Malgorzata Roclawska begann ihre Musikausbildung an der Frederic Chopin Musikschule in ihrer Heimatstadt Wejherowo (Nordpolen) im Alter von 6 Jahren.
Im Bachelor Gesang studierte sie an der Stanislaw Moniuszko Musikakademie in der Klasse von Prof. zw. dr. hab. Ryszard Minkiewicz.

Im Jahr 2016 wechselte die junge Sopranistin als Erasmus Studentin an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst nach Stuttgart und im darauffolgenden Jahr begann sie dort das Master Gesangsstudium in der Klasse von Carmen Mammoser. Ab Oktober 2018 setzte sie ihre Ausbildung in der Gesangsklasse von Prof. Ulrike Sonntag fort.

Ergänzend zu ihrem Studium nimmt sie regelmäßig an Meisterkursen teil, hier wären besonders zu erwähnen: Helena Lazarska, Robavs Matjaz, Margreet Honig, Marcel Boone, Angela Denoke.

Malgorzata Roclawska durfte als Solistin schon viele bedeutende Partien des Konzertfachs übernehmen. Unter anderem in Händels Messiah und Belshazzar, Kantaten von J. S. Bach, Krönungsmesse von W. A. Mozart, Petite Messe Sonelle von G. Rossini und im Magnificat von J. Rutter.

Im Juni 2018 war sie im Stuttgarter Wilhelma Theater in der Rolle der Greta Fiorentino in Kurt Weills Oper Street Scene zu erleben. (Regie: Bernd Mottl, Musikalische Leitung: Bernhard Epstein).
Im Januar 2019 hat sie dort als Fiordiligi in Cosi fan tutte debütiert. (Regie: Oliver Tambosi, Musikalische Leitung: Richard Wien).

Ihr breites Repertoire erstreckt sich von der Renaissance bis zur Moderne.

Im Oktober 2015 war Malgorzata Roclawska Semifinalistin im 4. Internationalen Giulio Perotti Gesang Wettbewerb in Ueckermünde. 2016 gewann sie den 4. Preis und einen Sonderpreis
für die beste Interpretation eines Liedes beim 15. landesweiten Gesangswettbewerb "Im Kreis der schlawischen Musik" in Katowice (Polen).

Im selben Jahr folgte noch der 3. Preis beim 8. landesweiten Gesangswettbewerb "Impressio Art“.

Weitere Konzerterfahrung durfte sie in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Orchestern sammeln, dazu gehören unter anderem: Baltic Oper, Sinfonieorchester Akademie der Musik in Gdansk, Kammerorchester "Sinfonietta Pomerania", Kammerorchester des Krönungs Tribunal in Lublin,
das Polnische Kammerorchester Sopot, Elbipolis Barockorchester Hamburg, Kammerorchester Capella Bydgostiensis, Kammerorchester Sinfonia Nordica Gdynia.

Die Sopranistin arbeitete mit hervorragenden Dirigenten wie Rolf Beck, Przemyslaw Stanislawski, Marek Roclawski, Kai Bumann und Tadeusz Kozlowski zusammen.

Malgorzata Roclawska ist Mitglied und Stipendiatin der internationalen Chorakademie Lübeck. Mit diesem Chor durfte sie eine CD mit J. Brahms (Zigeunerlieder, Quartette op.92), R. Schumann (Zigeunerleben, Spanischen Liederspiel) und A. Dvorak (Mährische Lieder) aufnehmen.

In ihrer Diskografie findet sich auch eine CD mit Musik des Danziger Komponisten A. Dziadek, dessen Stabat Mater sie mit Streichorchester eingesungen hat.
Während Studium hat sie viel Alte Musik (Renaissance Madrigale von Bernardino Borlasca) und Neue Musik (Pneuma von K. Olczak für sopran und der Streifen elektroakustische Musik) vorgestellt.

Die nächsten Kinderkonzerte für Schulklassen

 

 

 

 

 

Robert Schumann -

sein Leben, seine Lieder

für Schulklassen (Klasse 1-6)

Mittwoch, 29. Mai 2019, 10.00 Uhr ausgebucht!

Mittwoch, 29. Mai 2019, 11.15 Uhr ausgebucht!

Elisabeth Föll - Klavier

Thomas Sträßer - Erzähler

Ort: Haus der Musik im Fruchtkasten, Stuttgart

Kinderkonzerte für Schulklassen

Für Anfragen und Buchungen rufen Sie uns an

0711 8177954

oder schreiben Sie eine Email.

Die Lechler Stiftung fördert die Konzerte für Schulklassen und Familien!